Göteborg mit Paddan, Stinsen und Cabrioletbus

Wer Göteborg erst einmal im Schnelldurchgang entdecken will, kann an einer der Sightseeing-Tours teilnehmen, die je nach dem gewählten Verkehrsmittel einen anderen Teil der Stadt zeigen und erklären. Keine dieser Touren ist dem Göteborger Västtrafik angeschlossen, sondern wird von privaten Unternehmern organisiert. Alle drei Besichtigungsrunden erklären Bauten, Geschichte und Sehenswürdigkeiten an denen man vorbeikommt auch in Deutsch.

Die Paddan-Boote Göteborgs

Die Firma Stömma Turism & Sjöfart AB ermöglicht es Göteborg mit den Paddanbooten vom Wasser aus zu entdecken. Die Reise von etwa 50 Minuten führt durch die im 17. Jahrhundert angelegten Kanäle, die insgesamt von 20 Brücken überspannt sind. Die Fahrt führt dann ein Stück über den Göta älv und lässt den Reisenden die Trockendocks sowie den nördliche Älstranden (Flussufer) mit Lindholmen und Eriksberg entdecken, bevor man zurück zum Kungsportsplatsen kommt, wo die Rundfahrt auch beginnt. Bisweilen führen die Paddans auch zu anderen Zielen oder, wie zu Weihnachten, nach Liseberg.
 
Neben den Paddan-Booten gibt es auch die sogenannten Hop On - Hop Off Boote des gleichen Unternehmers, die es den Passagieren jedoch ermöglichen an mehreren Stellen das Boot verlassen zu können, um dann die Reise zu einem späteren Zeitpunkt wieder fortzusetzen. Allerdings gehen diese Boote weitaus seltener als die Paddan-Boote und verkehren ausschließlich im Sommer.
 
Für Behinderte im Rollstuhl ist die Rundfahrt in den Paddan-Booten leider nur mit fremder Hilfe möglich, da der Zugang zu den Booten über steile Treppen erfolgt und einige Brücken, vor allem bei Flut und Hochwasser, so niedrig sind, dass sich die Reisenden bücken müssen. Erwachsene bezahlen für eine Tour 165 Kronen, Kinder zwischen 6 und 11 Jahren die Hälfte. In der Go:teborg City Card ist die Fahrt mit den Paddan eingeschlossen. Die Paddan-Boote verkehren zwischen dem 3. April und dem 11. Oktober 2015. Fahrscheine für die Paddan-Boote können sowohl über uns als auch über Göteborg Aktuell im voraus erworben werden.

Die Firma Strömma bietet ebenfalls eine Rundreise durch Göteborg mit den Cabriolet-Bussen an, die jeweils am Stora Teatern, gegenüber dem Bältesspännareparken, beginnt und dann durch die bedeutendsten Straßen Göteborgs führt. Auch hier erfolgen die Führungen, außer in Schwedisch und Englisch, auch in deutscher Sprache (gebandete Führung). Die Busse fahren unter anderem auch am Schlosswald, der Linnégatan, dem Järntorget, der Masthuggskyrkan und der Feskekôrka vorbei. Alternativ kann man auch die Hop On - Hopp Off Busse des gleichen Unternehmens benutzten. Auch hier hat man die Chance seine Rundfahrt mehrmals zu unterbrechen um Teile der Stadt auch zu Fuß zu entdecken oder dazwischen einen Kaffee zu trinken.
 
Da alle Sitzplätze nur über Treppen erreichbar sind, sind die Fahrten für Rollstuhlfahrer nicht vorgesehen. Die Fahrt von etwa 50 Minuten kostet für Erwachsene 170 Kronen, für Kinder zwischen 6 und 11 Jahren die Hälfte. Auch eine Reise mit den City-Bussen ist bei der City Card eingeschlossen. Zwischen dem 20. März und dem 20. August 2016 verkehren die Hop On - Hop Off-Busse täglich, zu den anderen Zeiten verkehren die üblichen City-Busse, allerdings nur jeweils am Samstag. Eine Fahrt mit den Hop On - Hop Off-Bussen kostet für Erwachsene 200 Kronen und für Kinder 100 Kronen. Fahrscheine für die Paddan-Boote und die Busse können sowohl über uns als auch über Göteborg Aktuell im voraus erworben werden.
 
Von Mitte Mai bis Anfang September 2016 bietet die Sightseeing Sverige AB eine weitere und etwas gemütlichere Stadtrundfahrt mit dem bis zu 30 km/h schnellen Stadtzug Stinsen an, der in rund 30 Minuten vom Gustav Adolf Torg zu den Kronhusbodarna, Lilla Bommen, der Oper, dem Casino Cosmopol, der Feskekôrka sowie anderen Gebäuden und zurück bis zum Ausgangspunkt fährt. Sowohl an der Feskekôrka als auch an der Oper kann man seine Reise unterbrechen und innerhalb von drei Stunden wieder fortsetzen.
 
Eine Rundreise von 40 Minuten mit dem Stinsen-Zug kostet für Erwachsene 120 Kronen und für Kinder zwischen 4 und 12 Jahren 70 Kronen. Im letzten Waggon des Stinsen befindet sich eine Zugangsmöglichkeit und ein Platz für einen Rollstuhlfahrer samt Begleiter, wobei der Begleiter kostenlos mitfährt. Auch eine Fahrt mit Stinsen ist in der Go:teborg City Card inklusive. Die Erklärungen erfolgen grundsätzlich in Schwedisch oder Englisch und nur gewisse Touren verfügen auch über eine deutsche Führung.

Stadtführung von Reisegruppen

Eine Rundreise besonderer Art bieten die Fähren der Styrsöbolaget, also die öffentlichen Verkehrsmittel der Stadt Göteborg. Für nur zwei Fahrscheine oder einen Tagesfahrschein kann man per Boot die gesamte Welt der südlichen Schären entdecken. Diese Schären-Rundreise dauert etwa drei Stunden und führt an allen bedeutenden Inseln, Vinga ausgenommen, der südlichen Schären vorbei und zeigt dem Besucher Götebörgs eine Welt, die Ausländer noch bis 1997 nicht zu Gesicht bekamen.
 
Wer im Juli von einer oder mehreren dieser Rundreisen profitieren will, muss, je nach Tageszeit, mit einer längeren Wartezeit rechnen, vor allem, wenn er eine deutschsprachige Führung sucht. Es ist daher angeraten seine Fahrt rechtzeitig zu buchen, was für Besitzer der Go:teborg City Card im Moment leider nicht möglich ist und dem Verkauf von Internet-Tickets vorbehalten ist. Fahrscheine für den Sightseeing-Bus und die Paddan-Boote können über Göteborg Aktuell erworben werden.