Mötesplats Skola (Treffpunkt Schule) in Göteborg

Am 1. und 2. November findet in der Svenska Mässan in Göteborg Mötesplats Skola, die größte westschwedische Messe zum Thema Schule statt, die jährlich in Zusammenarbeit zwischen GR Utbilding (Ausbildungsgemeinschaft Region Göteborg) und der Svenska Mässan veranstaltet wird. Rund 5000 Rektoren und Lehrer der Region Göteborg besuchen jedes Jahr die Messe und nehmen an einem oder anderem Seminar zu den unterschiedlichsten Themen teil.

Mötesplats Skola 2010

Mötesplats Skola (Treffpunkt Schule) bietet, jeweils zu den Herbstferien, allen Unternehmen und Organisationen, die im Bereich Schulbildung, Weiterbildung oder Ausrüstung für Schulen tätig sind die Möglichkeit Kontakt zu den westschwedischen Schulen, angefangen von der Vorschule bis zu Gymnasien und der Erwachsenenbildung, zu knüpfen.
 
Die Messe Mötesplats Skola 2010 legt die Hauptrichtung auf zukunftsweisende Unterrichtsmethoden bei denen modernste Techniken in Pädogik und Unterricht eingebettet werden. Die Messe soll, unter anderem, aufzeigen, dass nicht nur die früheren Schiefertafeln beschichtetem Hochglanztafeln Platz machen mussten, sondern die Zeit dafür reif ist vollständig auf digitale Tafeln umzuschalten, deren Möglichkeiten alle bisherigen Lehrmethoden sprengen.
 
Die rund 100 Stände bei der Messe Mötesplats Skola (Treffpunkt Schule) bieten nur zu einem geringen Teil gängiges Unterrichtsmaterial oder Schuleinrichtung an, sondern richtet sich auch an Lehrer, die sich weiterbilden wollen und bietet, in noch größerem Masse, Material an, das den herkömmlichen Unterricht begleiten kann und Schüler über Drogen informiert, über die Gefahr von Krediten oder ihnen sinnvolle Müllverwertung und gesunde Ernährung näher bringen kann.
 
Mötesplats Skola ist natürlich keine Fachmesse im herkömmlichen Sinne, da die während der beiden Tage angebotenen Seminare eine bedeutende Stellung einnehmen, die sowohl den Einsatz moderner Techniken im Unterricht behandeln als auch die Handhabung von Konflikten im Schulbereich, wie man Dyslexie erkennen kann oder wie man Schreib- oder Sprachschwierigkeiten im Unterricht am besten angehen kann.
 
Am ersten Messetag findet in der Svenska Mässan auch TeachMeet statt, ein informelles Treffen zwischen Lehrern, die hier konkret über Erfahrungen und Probleme im Unterricht sprechen um zu gemeinsamen Lösungen zu finden. TeachMeet wurde im Jahre 2005 erstmals in Schottland angewandt und greift, wegen den Erfolgen in ganz Großbritannien und Schottland, mehr und mehr auch auf die anderen europäischen Länder über.